Mit Bestürzung hat CDU-Bundestagsabgeordneter Peter Weiß die Nachricht vom Tod des früheren Arbeits- und Sozialministers Norbert Blüm aufgenommen. "Norbert Blüm war für mich persönlich eine wichtige Identifikationsfigur und ein persönlicher Ratgeber von großem Wert", erläutert Weiß.

Mit Bestürzung hat CDU-Bundestagsabgeordneter Peter Weiß die Nachricht vom Tod des früheren Arbeits- und Sozialministers Norbert Blüm aufgenommen. "Norbert Blüm war für mich persönlich eine wichtige Identifikationsfigur und ein persönlicher Ratgeber von großem Wert", erläutert Weiß. In den 16 Jahren als Arbeits- und Sozialminister habe Norbert Blüm Sozialgeschichte in Deutschland geschrieben, insbesondere mit der Einführung der Pflegeversicherung, die man sich heute gar nicht mehr wegdenken könne.

"Weltweit hat sich Norbert Blüm ein Namen gemacht mit seinem Kampf gegen ausbeuterische Kinderarbeit", erinnert Peter Weiß. Zusammen mit Norbert Blüm hat Peter Weiß vor etlichen Jahren den Verein Xertifix gegründet, der sich vor allem um die Verhinderung von Kinderarbeit in Indien, aber auch anderen Ländern kümmert.

"Norbert Blüm ist für mich ein großes Vorbild im politischen und sozialen Engagement aus christlicher Verantwortung", betont Peter Weiß. "Er wird uns fehlen."

« Wir trauern um Erwin Broghammer Solidarisch bist Du nich alleine »